Produkte > Druckluftzubehör > Druckluftschläuche/Spiralschläuche

Druckluftschläuche/Spiralschläuche

 

tl_files/maku/Produktbilder/Reisfester_PVC_Schlauch.jpg
Der Schlauch wird bezeichnet als eine flexible Leitung zur Förderung fester, flüssiger und gasförmiger Medien. Hauptsächlich wird Druckluft oder Wasser befördert.
Wird ein Schlauch mit einer Schnellkupplung versehen, wird das als Schlauchleitung bezeichnet. Schläuche gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Formen.

 

Fachwissen zu Druckluftschläuchen und Spiralschläuchen


Schlauchanschluss/Schlauchmontage:

tl_files/maku/Produktbilder/Schnellkupplung_an_Schlauch_montieren.jpg

Für eine einwandfreie Schlauchverbindung sind heute Schnellverschlusskupplungen für schnelles Verbinden und Trennen von Druckluft unabdingbar.

tl_files/maku/Produktbilder/Schlauch_an_Schnellkupplung_montieren.jpg
Jedoch sollte der Schlauch auch profihaft an die Schnellkupplung montiert werden. Somit werden  Leckagen und Unfälle vermieden.

Dazu werden z.B. für eine Schnellkupplung mit einem Schlauchanschluss von 9 mm ein Schlauch mit 9X14 mm Innendurchmesser und eine Zwei-Ohr-Schlauchklemme für 15-18mm Schläuche benötigt. Das 90° abgeschnittene Schlauchende wird durch die Zwei-Ohr-Schlauchklemme geführt, erst dann wird der Schlauch auf den Schlauchanschluss geschoben. Jetzt kann die Zwei-Ohr-Schlauchkemme auf dem darunterliegenden Schlauchanschluss mit einem Werkzeug an den beiden überstehenden Ohren befestigt werden.


tl_files/maku/Produktbilder/Medienzufuehrung_eines_Schlauches.jpgMedien:
Alle flüssigen oder gasförmigen Medien, die durch den Schlauch strömen oder von außen auf ihn einwirken, müssen bei der Schlauchauswahl berücksichtigt werden. So können z. B. Chemikalien ungünstige Einflüsse (Quellungen, Spannungsrisse usw.) auf die Schlauchwerkstoffe haben. Eine vorherige Prüfung ist deshalb wichtig.


tl_files/maku/Produktbilder/Flexibilitaet_eines_Schlauches.jpgFlexibilität:
Alle thermoplastischen Werkstoffe sind bis zu einem gewissen Grad flexibel. Die Schläuche können demzufolge – abhängig von der Ausführung – für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen eingesetzt werden. Dabei eignen sich hochflexible Schläuche für Anwendungen mit kleinen Biegeradien und hohem Bewegungsanteil. Relativ starre, stärkere Schläuche sind bei statischen Anwendungen, bei denen nur selten Bewegungen vorkommen, aber z. B. hohen Drücken standzuhalten ist, die ideale Lösung.


tl_files/maku/Produktbilder/Durchfluss_eines_Schlauches.jpgDurchfluss:
Die benötigte Durchflussmenge, die dem angeschlossenen Verbraucher zur Verfügung gestellt werden muss, ist von der Größe des Schlauchquerschnitts abhängig. Dieser muss passend zum Medium und dessen Durchfluss-Volumen ausgewählt werden.
Als Faustregel gilt: Die Durchflussrate des Schlauchs muss stets über der Durchflussrate
aller Verbraucher liegen, die sich im Kreislauf befinden.


tl_files/maku/Produktbilder/Arbeitsdruck_eines_Schlauches.jpgArbeitsdruck:
Aus dem Berstdruck, der bei Raumtemperatur (20°C) ermittelt wird, lässt sich durch Berücksichtigen eines Sicherheitsfaktors der Arbeitsdruck errechnen. Im max. Arbeitsdruck müssen alle Kriterien, die sich während des Einsatzes auf den Schlauch auswirken, berücksichtigt sein. Eine der wichtigsten Kriterien sind die Überbeanspruchung durch Biegen und Dehnen und das einsatzbedingte Ermüden des Schlauchs, sowie das Einhalten der Toleranzen und Fertigungsvariablen des Extruders.


tl_files/maku/Produktbilder/Arbeitstemperatur_eines_Schlauches.jpgArbeitstemperatur:
Der Temperaturbereich, in dem ein Schlauch eingesetzt wird, ist ein wichtiger Faktor für die Schlauchauswahl. Dabei ist zu beachten, dass bei ansteigenden bzw. höheren Temperaturen der Berstdruck und somit auch der Arbeitsdruck deutlich sinken.


tl_files/maku/Produktbilder/Nylon12_Schlauch_aus_Polyamid.jpgNylon 12 (Polyamid) Spiralschlauch:
Gerade Schläuche oder Spiralschläuche; unerreichte Rückhohlkraft; kleine Windungen und deshalb platzsparend; geringes Gewicht; beständig gegen organische und anorganische Stoffe.



tl_files/maku/Produktbilder/Polyurethan_Schlauch_mit_Gewebeeinlage.jpgPolyurethan Schlauch mit Gewebeeinlage:
Gerade Schläuche oder Spiralschläuche; trotz Gewebeeinlage flexibel wie ein gewöhnlicher PU-Schlauch von -40°C bis +75°C; äußerst kleiner Windungsdurchmesser. Die Spiralschläuche werden mit vormontierten drehbaren Verschraubungen und Knickschutz geliefert.


tl_files/maku/Produktbilder/Polyurethan_Schlauch_mit_Gewebeeinlage.jpgPVC Schlauch mit Polyesterfaser-Verstärkung (TÜV-geprüft):
Gerade Schläuche oder Spiralschläuche; extrem flexibel, selbst bei niedrigsten Temperaturen; hohe Reißfestigkeit und Druckbeständigkeit; ideal für den Betrieb von Druckluftwerkzeugen durch geringes Gewicht und einfache Handhabung.

 

Druckluftschläuche

 
tl_files/maku/Produktuebersichten/Druckluftschlaeuche.jpg
Schläuche/Spiralschläuche

• Unser Schlauchprogramm für Druckluft und weitere Medien